Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 22. Dezember 2015

Klangökologie - Soundscapes aus der Natur

Nicht nur Arten und Naturräume sterben aus, sondern mit ihnen auch die Naturklänge. Bereits seit den 60er Jahren nehmen daher Klangforscher möglichst exakte Soundscapes auf: 3D-Klänge aus der Natur, die den Hörer in den jeweiligen Naturraum versetzen. Ob im Regenwald oder am Korallenriff - die Klänge, die dabei augenommen werden, sind faszinierend und fremd zugleich. Und auch die Wissenschaft interessiert sich für das Gebiet. So ergaben die Sonogramme der aufgezeichneten Klänge aus dem Regenwald in Borneo, dass jede Spezies ihren eigenen Frequenzraum hat, um sich so in der komplexen Klangwelt sich ständig überlagernder Geräusche untereinander verständigen zu können. Bernie Krause, einer der ersten Pioniere der Klangaufzeichnungen sieht hier Paralleln zu einer Symphonie, bei der sich auch die Klänge der verschiedenen Instrumente auf unverwechselbare Art überlagern.


Quelle: Webseite der FAZ
Zu hören gibt es Proben solcher Soundscapes jetzt bei der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/wissen/natursymphonie-so-knistert-ein-korallenriff-13957242.html

Auf dem Land, Unter Wasser, Mysterien, Lärm, Umwelt und Kunst sind die angebotenen Kategorien.



 Und welches Geräusch vermissen Sie schon seit längerem? Das Klappern der Schreibmaschine vielleicht? Das Pfeifen Eines Teekessels? Schade jedenfalls, dass es nicht auch historische Klangaufnahmen gibt!

Autor: Dr.Uso Walter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen