Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 2. März 2018

Ein Rezept gegen den Tinnitus

Wäre es nicht schön, wenn man bei einem chronischen Tinnitus nur ein Rezept ausstellen müsste und der Tinnitus wäre wieder weg? Leider ist das nicht ganz so einfach: Eine ursächliche Behandlung, die den Tinnitus einfach beseitigt, gibt es nicht und wird es auch wahrscheinlich nie geben. Denn die Sinnenzellen im Innenohr gehen von Geburt an kaputt und führen zu irregulären Signalen im Bereich der Hörbahn, die als Tinnitus wahrgenommen werden können. Normalerweise unterdrückt die Hörverarbeitung diese Geräusche zwar, weil sie sie als unwichtig einstuft, aber bei akuten Hörverlusten, Stress oder Verspannungen im Kiefergelenks- oder Nackenbereich können sie hörbar werden. Und da sie selber auch wieder Stress machen, entsteht schnell ein Teufelskreis aus Tinnitus und Stress, der nur schwer zu durchbrechen ist.

Aber genauso wie die Hörverarbeitung anfangs den Tinnitus verstärkt, kann sie auch lernen, ihn wieder zu unterdrücken. Das gelingt mit der Kombination unterschiedlicher Maßnahmen:

  • Wissensvermittlung
  • Akustische Ablenkung
  • Entspannung
  • Veränderung der Einstellung gegenüber dem Tinnitus

Für sich genommen mögen diese Maßnahmen nicht sehr spektakulär erscheinen und man kann sich nicht so recht vorstellen, wie dadurch der Tinnitus besser werden soll oder vielleicht sogar wieder weggeht. Aber vergleiche wir das doch mal mit den Zutaten für einen Kuchen: Rohe Eier, trockenes Mehl, krümmeliger Zucker, fettige Butter - auch das klingt nicht sehr verlockend!


Und doch: In der richtigen Kombination und über einen längeren Zeitraum gemischt ergeben diese einfachen Zutaten einen leckeren Kuchen. Und genau das passiert auch bei einer wirksamen Tinnitustherapie: Die richtige Mischung der Maßnahmen über einen längeren Zeitpunkt führt zu einer nachhaltigen Besserung.


So gesehen gibt es also schon ein Rezept gegen den Tinnitus! Nur nicht das gewohnte Rezept beim Arzt, sondern ein Rezept wie aus dem Kochbuch. Und wo gibt es das? Ganz einfach hier: www.kalmeda.de